Dr. Oswald Hirmer
Bischof em. von Mthatha in Südafrika

 

Biografie in Wikipedia
Kleine christliche Gemeinschaften

 

Foto von Bischof Dr. Oswald Hirmer, heute Foto von Bischof Dr. Oswald Hirmer, damals mit seinem Chef Pfarrer Reicheneder unter dem Christbaum

Bischof Oswald
im Fernsehen
Fotos Bischof Oswald
im Internet

 

verstorben am 5. März 2011
Nachricht auf der Seite des Bistums Regensburg

Meldung bei Bild.de
Meldung bei Radio Vatikan
Meldung auf Facebook
Meldung bei Cisa News Africa
Meldung beim Forum Weltkirche
Meldung in der Amberger Zeitung
Meldung bei kathweb.at
(Nachricht mit Fehlern!)

Nachruf auf der Seite der Franziskaner
vom Mariahilfberg in Amberg

Nachruf in der Kath. Sonntagszeitung
für das Bistum Regensburg

Nachruf der Mariannhiller Missionare
mit Fotos von der Beerdigung

Nachruf des Nationalteams
der Kleinen christlichen Gemeinschaften

Nachruf auf den Seiten
der Pfarrgemeinde Maria Lourdes in Zürich

Champion of Small Christian Communities
called to the Lord

Er war Ambergs Bischof
Abschied vom Vater des Bibelteilens
von Spiritual August Sparrer

Predigt beim Requiem am 24. März 2011
in der Pfarrkirche St. Laurentius Ruhmannsfelden

Erinnerungstafel an Bischof Oswald
im Amberg Hl. Dreifaltigkeit
21. Juli 2011

 

Bischof Oswald spricht über
"Kleine Christliche Gemeinschaften"
(Video)
Kleine christliche Gemeinschaften
können ein starkes Werkzeug zur inneren Reform der Kirche sein
Kleine Christliche Gemeinschaften verstehen
Internationales Symposium zu einem Weg, Kirche mit den Menschen zu sein
4.-7. November 2008, Haus Wohldenberg bei Hildesheim
(mit vielen Fotos)
Interview mit Bischof Dr. Fritz Lobinger über das LUMKO-Institut,
an dem auch Dr. Oswald Hirmer tätig war.
The Origins of Bible-Sharing.
East and South African Roots of a Biblical Pastoral Method.


Feier des 80. Geburtstags am 20. Juni 2010 in seiner Heimatpfarrei
Predigt von Pfarrer Bruno Todt


als Vertreter der südafrikanischen Bischofskonferenz
bei der XII. Generalversammlung der Bischofskonferenz
vom 5. bis 26. Oktober 2008 in Rom
"Das Wort Gottes
im Leben und in der Sendung in der Kirche"

Lineamenta     Arbeitspapier     Schlussdokument

Bericht über den Beitrag von Bischof Dr. Oswald Hirmer
in der Bischofssynode (S. 17 und 18)


emeritiert als Bischof der Diözese Mthatha
am 8. Februar 2008


Our joy in being Catholic
(bei Facebook)
Eine Stimme aus Nigeria

Bibel-Teilen    Gemeinsam glauben


Priesterausbildung
Bitte um Hilfe


Weihnachtsbriefe

    2010 2009 2008
2007 2006 2005 2004 2003
2002 2001 2000 1999 1998


in: "Catholic hierarchy"

 

Foto von Bischof Dr. Oswald Hirmer, anläßlich seiner Bischofsweihe

 

Vorstellung in Französisch

Regensburg/ Amberg/ Mthatha (Republik Südafrika). Zum neuen Bischof der südafrikanischen Diözese Mthatha hat Papst Johannes Paul II. den gebürtigen Amberger und Regensburger Diözesanpriester Dr. Oswald Hirmer berufen. Der Vatikan hat diese Entscheidung am 28. April 1997 bekanntgegeben. Die Bischofsweihe findet am 28. Juni 1997 in Mthatha statt.
Monsignore Dr. Oswald Hirmer (* 24. Februar 1930), der 1955 zum Priester geweiht wurde, hat nach zwei Kaplansjahren in Ruhmannsfelden (1955 - 1957) von 1957 bis 1993 in Südafrika gearbeitet. Danach hat er im Auftrag der Asiatischen Bischofskonferenz in allen Ländern Asiens ein von ihm in Afrika entwickeltes Modell für den Aufbau "kirchlicher Basisgemeinschaften" auf asiatische Verhältnisse angepasst. Während der letzten Jahre hat er dieses Modell, zu dem das "Bibelteilen" als Methode der Beschäftigung mit der Bibel gehört, auch in zahlreichen deutschen Bistümern bekanntgemacht.
"Afrika hat mich wieder. Ich kehre in meine alte Heimat zurück!" Das war für den "bekennenden Amberger" nach der Schrecksekunde die erste Reaktion auf die telefonische Mitteilung des Südafrikanischen Nuntius, erinnert sich Dr. Oswald Hirmer im Gespräch. "Ich habe zwar gewusst, dass ich auf der Kandidatenliste bin. Aber wenn man dann Bischof wird, erschrickt man doch."
Als guten Vorsatz für seine Zeit als Bischof von Mthatha, die er als Übergangszeit für die Amtsübernahme durch einen schwarzen Bischof sieht, hat sich Oswald Hirmer vorgenommen: "Dasein, wenn die Leute von weit draußen aus ihren Stationen kommen." Das Gebiet der Diözese Mthatha liegt an der Ostküste der Republik Südafrika und gehört für Oswald Hirmer zu den landschaftlich schönsten Gegenden Afrikas. Hauptstadt und Bischofssitz des Gebietes, das etwa 300 auf 150 Kilometer groß ist, ist die Stadt Mthatha, früher als Hauptstadt des Transkei bekannt. Nach Johannesburg sind es von Mthatha etwa 1000 Kilometer. Von den etwa 1,5 Millionen schwarzen Bewohnern sind etwa 80.000 Katholiken. 30 Priester und Missionare arbeiten in der Diözese.
In unmittelbarer Nachbarschaft zum Bistum Mthatha liegen die Bistümer Bethlehem, das der aus Regensburg stammende Bischof Dr. Hubert Bucher (bis 31. Dezember 2008) leitet und das Bistum Aliwal North, dem Bischof Dr. Friedrich Lobinger aus Nabburg (bis 29. April 2004 als Bischof, bis 24. Februar 2008 als ständiger Vertreter des Apostolischen Administrators Oswald Hirmer) vorsteht.

aus: Regensburger Bistumsblatt Nr. 18 vom 4. Mai 1997, Seite 15

 

Sein Bischofswappen

 

Dazu und zu seinem Selbstverständnis als Bischof schreibt er:

Mein "Wappen" oder "Logo" zeigt die Richtung, die ich in meiner Verantwortung für die Diözese Mthatha einschlagen will:
Die Gläubigen sollen in Hausgemeinschaften den auferstandenen Christus in ihrer Mitte erfahren können!
Der afrikanische Künstler, Lorenz Yombwe, hat die ineinander verschlungenen Arme der Gläubigen wie Hörner von Rindern gezeichnet. Hörner sind in der hiesigen afrikanischen Kultur ein Zeichen von Kraft und Unerschrockenheit. So beschreibt die Zeichnung die "pastorale Vision" für meine zukünftige missionarische Arbeit in der Diözese Mthatha:

Von der Christusmitte her
Gemeinde werden,
um gemeinsam
die Sendung Jesu
unerschrocken fortzusetzen.

Der vom Papst bestellte Leiter aller Missionsgebiete in der Welt, Kardinal Jozef Tomko, schenkte mir in Rom das bischöfliche Brustkreuz, Bischofsstab und Ring. Er gab mir die Weisung: "Helfen Sie den Menschen in Ihrer Diözese, Christus zu erkennen und zu lieben. Bemühen Sie sich besonders um einheimische Priester, damit diese eines Tages die Verantwortung für die Diözese übernehmen können."
Das ist also die Aufgabe, die mir gestellt ist. Ich bitte Euch deshalb recht herzlich, mir durch Euer Gebet zur Seite zu stehen. An Gottes Segen ist alles gelegen!"

 

Rt. Rev. Bishop Oswald Hirmer
Bishop em. of Mthatha - Diocese of Mthatha

 

Diocese of Mthatha
Southern African Catholic Bishops Conference
Heimatpfarrei Amberg, Hl. Dreifaltigkeit
Pfarrjugend Amberg, Hl. Dreifaltigkeit

 

Foto von Bischof Dr. Oswald Hirmer mit einem PS unterwegs